Le Cercle Foie Gras - Gänseleber
Wir sind gerne förderndes Mitglied im Wiener Tierschutzverein.

Die nächsten Termine

18. Juni

Rückschau 2010
15. Januar
26. Februar
23. April

Rückschau 2009
15. Mai
24. April 2009

19. Juni
11. September
30. Oktober

Rückschau 2008
14. März
16. Mai
10. Oktober 2008
14. November 2008

Rückschau 2007

7. September
19. Oktober

30. November


Lili for president

Gänseleber ohne Stopfen

Gänseleber

Foie Gras

Fotogalerie


Sind Menschen Raubtiere?


Ja, wir glauben, dass die Menschen eine Mischung aus Pflanzenfressern und Fleischfressern sind. Alle Tiere die Fleisch fressen sind Raubtiere - zumindest wenn sie sich das Fleisch selbst erjagen können.  Da sind die Menschen ja wirklich erfinderisch.

Immer wieder wird ins Treffen geführt, dass unter Verdauungsapparat genauso gut vegetarisches Leben gestatten würde. Das mag ja sein. Auch wenn die ganzen Probleme mit den Aminosäuren und den B-Vitaminen irgendwie gelöst werden kann, so müssen wir doch feststellen, dass die Mehrzahl aller Menschen - zumindest zum Teil - auch vom Verzehr anderer Warmblütler lebt.

Die Bedingungen, unter denen die Tiere gejagt und/oder gehalten werden, sind auf der Welt sehr unterchiedlich. Es gibt aber keinen Zweifel daran, dass die Bemühungen der Tierschützer um halbwegs erträgliche Bedingungen in der Massentierhaltung so gut wie gescheitert sind. Es gibt viele Artikel im Internet, in denen Sie sofort nachlesen können, wie es sich die Agrarlobby richtet. Letztendlich bleibt, dass Sie, der Mensch der gerne ein Tierschützer wäre, weil er ja ein ach so weiches Herz für einen Teddybären hat, sich in Wirklichkeit täglich selbst schuldig macht.

Wir wollen hier nicht anprangern denn ".. wer ohne Sünde ist, der werfe ..." - nein wir wissen genau, dass wir der zu verachtenden, tiermißachtenden Massentierhaltung mit unseren Konsum erst die richtige Grundlage bieten.

Wir kennen keinen "Tierschützer", der sich nicht täglich selbst an den Tieren schuldig macht. Zuvieles ist uns in Bekleidung und Ernährung lieb geworden, wo wir oft nicht mal wissen, dass es aus Tierleichen hergestellt wurde. Na und auf unseren Schweinsbraten oder das Wienerschitzel wollen wir ebensowenig verzichten, wie auf die Frankfurter Würstel und alle Arten von Süßspeisen welche mit Gelatine hergestellt werden.

Als Ergebnis sehe ich, dass wir Menschen, heute im zivilisierten Überfluß noch mehr, uns einfach das nehmen und holen was uns angenehm ist und gut schmeckt. Und deshalb sind wir Raubtiere.

Wir sind auch Raubtiere, weil uns gegenseitig Töten, bekriegen, bestehlen und einander Leid zufügen. Was ist der Mensch, wenn wir einfach einem anderen Land den Krieg erklären, Tausende töten wie im Irak? Dann frage ich: Stopfgegner! Habts kane ondern suagn?

Natürlich haben wir andere Sorgen. Aber ein gutes Essen zählt wohl neben geregeltem Sex, gesundem Schlaf und kultueller Erbauung zu den Dingen, an denen sich Homo sapiens (die "weisen") ihr Leben lang erfreuen können. Wir wollen gerne Foie Gras essen, und alle Hersteller, Händler und Köche dazu bringen, sie nur noch ohne Stopfen herzustellen, aufdass es den Tieren besser geht und solcherart unser Gewissen beruhigt ist.

Werden Sie jetzt Mitlied im Cercle Foie Gras und unterstützen Sie unser Bemühen um den Genuß von Foie Gras und dem Schutz der Gänse und Enten.

Autor: Fred Zimmer


Mitglied werden

Foie Gras in den Medien

Unsere Förderer

Feiertage

Druckversion







© Copyright Le Cercle Foie Gras - Gänseleber, Impressum | Sitemap | Statuten | Organe | ZVR: 50576 8350